ABOUT US

Müsste man elektronischen Underground illustrieren, so denkt man fast zwangsläufig an alte Fabrik- oder Lagerhallen mit hohe Decken, unter denen Stahlträger hervor blitzen, Wände, deren Backsteine Geschichten von Jahrzehnten erzählen wollen und Überreste alter Maschinen, Gänge und Stahl mit dicken Schweißnähten. Betritt man den Sektor im Industriegelände des Dresdner Nordens spürt man, dieser Club ist dafür eine beinahe perfekte Blaupause.

Der Sektor Evolution versteht sich seit 2009 als offene Plattform für das lokale kulturelle Netzwerk. Zugleich ist und war er in dieser Rolle eine verpflichtende Station nationaler und internationaler Künstler:innen verschiedenster Genres der mehr oder weniger elektronischen Musikwelt.

Als Plattform und Netzwerkknoten wird dieser Ort durch seine Gäste, Künstler:innen, Kollektive, Veranstalter:innen charakterisiert und geprägt. Zur seiner Philosophie gehört, dass jeder Besuch eine gänzlich neue Erfahrung des Entfliehens aus dem Alltag ermöglichen soll. Das drückt sich in vielfältigen Bookings aus, die auch lokalen Künstler:innen eine Bühne eröffnen, aber auch in einem stetigen Gestaltenwandel unserer heiligen Hallen. So ist kein Besuch wie der andere. Jede Tages- oder Nachtzeit, jeder Floor, das Außengelände und jeder Clubgartenbesuch versprechen völlig neue Eindrücke.

Für die Zeit zwischen den Wochenenden bietet der Sektor mit dem clubeigenen Label von Downtempo über Techno bis Hardtek alles für die Plattentasche und Vorfreude auf den nächsten Besuch über den eigenen Wohnzimmerplayer. Auf inzwischen 5 Releaselinien veröffentlicht der Sektor musikalische Werke lokaler, nationaler und internationaler Künstler, denen der Club nahesteht und die dem Club nahestehen.

Von Beginn an gibt es auch immer wieder Ausbrüche aus der elektronischen Welt. So veranstalten wir seit 2010 die jährlichen Kunsttage Dresden mit Performances und bildender Kunst regionaler Künstler. Unsere Räume bieten außerdem regelmäßig Konzerten verschiedener Genres eine Bühne. Uns ist es nach wie vor wichtig, nah an der Kunst-, Theater- und Kulturszene zu agieren und eine offene Tür für Gäste, Künstler:innen und Kollektive zu bieten – stets handwerklich anspruchsvoll, menschlich unkompliziert, mit ausreichend Abstand zum Kommerz. Wir sehen uns auf einer Reise zwischen stetiger Evolution und rebelliger Revolution.

Der Sektor steht für einen Club, ein Label, ein Lebensgefühl, das sich der elektronischen Musik in all ihren Facetten verschrieben hat.